-> ABVERKAUF! 32-Kanal TosiVision Low-Energy-NVR Raid-HD 5.0 herstellerübergreifend VGA Toppreis!

Artikelnummer: GMQ2503

Lieferzeit: 1-3 Tage

Verfügbarkeit: Auf Lager

499,99 €
Inkl. 19% MwSt.

* Pflichtfelder

Angbebotsanfrage

Beschreibung

Details

Anwendung:

herstellerübergreifende Netzwerkkamera-Aufzeichnung

Fernzugriff:

iPhone, iPad, Android-Smartphone, Android-Tablet, Windows, Internet-Explorer

Fernzugriff Beipiel

Weiteres:

  • Lieferung mit deutscher Windows-Kontrollsoftwarezentrale
  • mehrere dieser Recorder sind zu einem virtuellen System integrierbar
  • einfache und intuitive Bedienung, grafische Oberfläche mit eindeutiger Symbolik
  • vier verschiedene Benutzer möglich,
  • auch mit eingeschränkten Kamera-Zugriffsmöglichkeiten und Funktionen
  • Ereignisliste, Auflistung aller Aufnahmen nach Datum und Zeit
  • Programm kann minimiert werden und somit "im Hintergrund" laufen
  • deutsche Bedienungsanleitung, deutsche Software
  • Energie:
    • ca 50 Watt
  • Festplatte:
    • zum Betrieb erforderlich
    • Recorder kann mit Festplatte bestellt werden

Technische Daten

Technische Daten

Disable product configurator Nein
Technische Daten

Technische Daten:

  • unterstützte Netzwerkkameras von:
    • alle Netzwerkkameras und Kamera-Web-Server von Topsicherheit.de
    • Axis, Abus, Sony, Panasonic, AVTECH, Canon, ACTi, D-Link, Zavio, AMTK, Vivotek, Arecont, Vision, Etrovision, LevelOne, Mobotix, Toshiba, Abus, Planet, Pixord, IQInvision, A-Linking, Brickcom, Hunt, Lupus, Invid, Edimax, Compro, Flexwatch, Dynacolor, Sanyo usw. Kamera-Liste (PDF)
  • Low-Energy:
    • Energieverbrauch ca. 50 Watt (mit 2 Festplatten)
  • Bedienung und Zugriff:
    • via Netzwerk und Internet-Explorer oder Windows-Software
  • Live-Bild und flüssige Megapixel-Live-Bild-Wiedergabe:
    • jede Kamera kann einzeln dargestellt werden
    • Split-Modus, 4/6/9/13/16/32 Kameras können in einem Bild angezeigt werden
    • sequentieller Kanalwechsel, Kameras können einzeln automatisch nacheinander ausgegeben werden
    • Megapixel-Live-Bildwiedergabe flüssig (15 fps pro Kamera) nur bis zu einer Gesamtkameraauflösung von ca. 16 Megapixel möglich (z. B. 8x 2.0 Megapixelkamera mit jeweils 10 fps); bei Auslastung mit mehr als 8 Megapixelkameras ist der NVR somit nur zur Aufnahme und nicht zur flüssigen Live-Beobachtung geeignet - die Live-Bildwiedergabe kann alternativ immer direkt über die Kamera durchgeführt werden
  • H.264-Aufnahme und Netzwerkübertragung
  • Bedienung:
    • über Web-Interface sowie direkt am NVR
    • Bedienung via USB-Maus und Tastatur (nicht im Lieferumfang)
    • VGA-Ausgang
  • Festplatten:
    • intern: 4 x SATA bis jeweils 3 TB, RAID 0, 1, 5, 10, JBOD
    • extern: 1 x E-SATA bis max. 8 TB
  • Voraussetzung:
    • Festplatte
  • Beweissicherheit / Prüfsummen:
    • Festplatten können in PCs nicht ausgelesen werden
    • daher sind die Aufnahmen nicht manipulierbar bzw. austauschbar
    • Datum/Zeiteinblendung vorhanden
    • Abspielen der Backups nur via mitgelieferter PC-Anwendersoftware
  • Auflösung/fps:
    • max. 5 Megapixel pro Kamera
    • 960fps@1.3MP, 480fps@1080p, 90fps@5MP
  • Bewegungserkennung:
    • Auswertung der kamerainternen Bewegungserkennung
    • Empfindlichkeit und Bereiche jeweils dort einstellbar
  • Multiplex: 
    • Netzwerkzugriffe (Live-Bild, Aufnahmen, Sicherungen) sowie
    • Wiedergabe der Aufnahmen, Wiedergabe des Live-Bildes, Sicherung von Videos am Langzeitrecorder sind parallel zur Aufnahme möglich
  • Kompression:
    • abhängig von den Kameras, 5 Qualitätsstufen, 8 Auflösungen
    • H.264 = modernstes Aufzeichnungsverfahren (Stand 01/2009)
  • Aufnahme: 
    • Bewegungserkennung
    • Alarmeingänge
    • manueller Start via Netzwerk
    • Timer-Programmierung möglich: Wochentag, Uhrzeit
    • Kameras können Namen zugewiesen werden
    • Datum/Zeit-Einblendung
    • Kameraname bis 64 Zeichen möglich
  • Ringspeicher:
    • wahlweise werden bei vollem Speicher die ältesten Aufnahmen überschrieben
    • wartungsfreier Betrieb
  • Datenschutz / Privacy:
    • Aufnahmen löschen nach festgelegtem Zeitraum
    • für jede Kamera separat einstell- und abschaltbar
    • somit datenschutzkonformer Betrieb möglich, z. B. in Abstimmung mit Betriebsrat
  • Netzwerk/Protokolle/Fernalarmierung/Fernaufzeichnung:
    • HTTP = Hypertext Transfer Protocol = Zugriff mit PC via Web-Browser Internet Explorer
    • TCP/IP = Netzwerkprotokoll für Anschluss an Router oder Netzwerke
    • SMTP = Simple Mail Transfer Protocol, Pop 3- oder IMAP-E-Mail-Versand = bei Bewegung bzw. Alarm wird eine Textdatei mit Alarmnachricht per E-Mail geschickt, inkl. HTML-Link zum Recorder für JPEG-Bilderdownload
    • FTP = File Transfer Protocol, Alarmnachricht hochladen in das Internet bzw. Netzwerk = bei Bewegung bzw. Alarm wird eine Textdatei mit Alarmnachricht auf den FTP-Server geladen, inkl. HTML-Link zum Recorder für JPEG-Bilderdownload
    • PPPoE = Wählverbindung, direkte Einwahl in das Internet via DSL-Modem mit Portweiterleitung UPNP
    • DHCP = Dynamic Host Configuration Protocol, automatische IP-Konfiguration in DHCP-Netzen
    • DDNS = dynamischer Domain-Name-System-Eintrag unterstützt wechselnde Internet IPs via DynDNS
    • SNTP = Network Time Protocol = automatisches Stellen der Uhr über die Internetzeit
    • Passwortschutz, verschiedene Benutzerkonten, 6 verschiedene Autoritätsstufen
  • Abspielen:
    • kalendarisches Schnellsuchen nach Datum/Zeit/Ereignis
    • Digitalzoom zur Vergrößerung
    • 2x, 4x, 8x, 16x, 32x, Vorlauf und 1x, 2x, 4x, 8x, 16x, 32x Rücklauf möglich
  • Alarmfunktionen via Summer, jeweils abschaltbar:
    • Videoverlust (Kamera fällt aus)
    • Alarm (Bewegungserkennung)
    • Festplattenverlust (Platte defekt)
    • Festplatte nahezu voll
    • Alarmkontakt
    • Recorder Neustart
  • Systemwiederherstellung:
    • nach Stromausfall wird die Aufnahme fortgesetzt
  • mehrsprachiges Web-Menü:
    • deutsch, englisch, russisch, italienisch, französisch, tschechisch, spanisch, portugiesisch, dänisch, polnisch, slowenisch, ungarisch, türkisch, niederländisch, griechisch
    • deutsche Anleitung und deutsche Zugriffssoftware
    • Zeitsynchronisierung via Internet
  • Backup: 
    • Sicherung von Videosequenzen, z. B. ein Diebstahl
    • Konvertierung der Wiedergabe über Netzwerk in AVI
    • auf USB-Stick (2.0) inkl. Abspielprogramm für Windows
    • Konvertierung von Videobildern in JPEG via PC im Abspielprogramm möglich
  • IP-Finder:
    • IP-Adressen neu angeschlossener Kameras werden gefunden
    • Änderung der IP-Adresse bzw. auf DHCP sowie weitere Kamera-Netzwerkeinstellungen möglich
  • Energie:
    • 100 - 240 V AC
    • 50 W (2 Festplatten)
  • Eingänge/Ausgänge:
    • RJ-45 Port 10/100/1000 Netzwerkanschluss
    • Alarm-Ein-/Ausgabe: 8 x Eingänge, 4 x Ausgang
    • 4 x USB
    • RS 485 für PTZ
    • VGA-Monitoranschluss
  • Temperatur/Luftfeuchtigkeit/Gehäuse/Schutzgrad:
    • 10 - 40 °C 
    • 85 % nicht kondensierend
    • robustes Metallgehäuse
    • Kunststofffront
    • nur für Innenbereiche
  • Abmessungen: 
    • 462 × 430 × 54 mm
  • Autoritätsstufen, pro Benutzer definierbar:
    • Fernzugriff ja / nein
    • Aufnahme ja / nein
    • Backup ja / nein
    • Wiedergaben starten ja / nein
    • PTZ-Kameras bedienen ja / nein
    • Zugriff auf Recorder Menu ja / nein
    • Kameraeinstellungen ändern ja / nein
    • Aufnahmeeinstellungen ändern ja / nein
    • Alarmeinstellungen ändern ja / nein
    • Netzwerkeinstellungen ändern ja / nein
    • Festplatteneinstellungen ändern ja / nein
    • Systemeinstellungen ändern ja / nein

Anleitung & Download

Fragen zum Produkt
Videoüberwachung Google-Bewertung

☎ Beratung: +49 (0) 34633 34530 | ↖ Menü ↗