Überwachungskameras kaufen mit Beratung & Planung

Alle Kameras

Wir führen vier Kamera-Plattformen. Besonders zu empfehlen: unsere TosiNet Netzwerk/IP-Kameras. Sie bieten größte Flexibilität und max. 4K Auflösung. Verbunden sind sie mit LAN-Kabel inkl. Strom zum Netzwerk- und/oder direktem Rekorder-Anschluss.


WLAN- Kameras führen wir nicht, da diese nicht zuverlässig funktionieren. Ihr WLAN wäre damit für andere Benutzungen zu träge. KABELLOS hätten Sie die Variante, TosiStrom-Systeme mit sicherer Übertragung über das Stromnetz (Powerline) zu kaufen. Alternativ können verkabelte preiswerte digitale SDI, sowie günstige analoge AHD/TVI- Kabel-Kameras gekauft werden. Diese können mit vorhandenem Koax-Kabel verwendet werden. Gerne beraten wir Sie vor dem Überwachungskamera-Kauf und stellen mit Ihnen ein System bedarfsgerecht zusammen.

Unsere Sets - gleiche Überwachungskameras im Set-Preis kaufen

  • Welche Überwachungskamera kaufen?

    Beratung

    034633-34530

    Mo - Do 9 - 18, Fr bis 15 Uhr

    Meistens sind die Kameraverwendungen nicht identisch und somit auch nicht immer für ein fertiges Set mit mehreren gleichen Kameras zu empfehlen.

    Je nach Kamera- Standort sollte generell die Überwachungs-Kamera exakt ausgewählt werden, da Reichweite, Design und Nachtsicht unterschiedlich sind. Durch keine präzise Auswahl könnte es zu einem nicht zufrieden stellenden Ergebnis kommen.

    Unsere Experten planen telefonisch und auf Wunsch von Ihnen mit Hilfe Ihrer Unterlagen ein System genau nach Bedarf. Bevor Sie eine Überwachungskamera kaufen, rufen Sie uns bitte an!

  • Die Leistung unserer Produkte können Sie auf Testbildern sehen.

    Überwachungskamera kaufen

    Vor den Überwachungskamera kaufen die Leistung sehen!

    Alle Kameras verfügen über Tag- und Nacht-Testbilder in unserem Online-Shop. Hierdurch können Sie vor dem Überwachungskamera Kauf sehen, welche Bilder geliefert werden und demnach die passende Kamera auswählen.

    Durch Rekorder-Aufzeichnungen zuhause sind die Daten bei Ihnen und vor Fremden geschützt. App-, Netzwerk-, Smartphone-, Internetzugriff und Datensicherung sind OHNE Cloud-Dienste direkt möglich. Die Rekorder-Aufzeichnung ist somit Ihre persönliche Cloud.

    WLAN können Sie bei uns nicht kaufen, da es zu Verbindungsabbrüchen kommt. Mehr dazu lesen Sie bitte in unseren Ratgeber →

Unsere Kamera-Plattformen

  • Welche Überwachungskamera kaufen?

    Beratung

    034633-34530

    Mo - Do 9 - 18, Fr bis 15 Uhr

    Meistens sind nicht alle Kameraanwendungen identisch und somit auch nicht für ein fertiges Set mit mehreren gleichen Kameras geeignet.

    Reichweite, Design und Nachtsicht sind unterschiedlich, weichen oft von Kamera-Standort zu Standort ab und sollten generell zur Anwendung exakt ausgewählt werden.

    Unsere Experten mit 23 Jahren Erfahrung planen mit Ihnen telefonisch und auf Wunsch mit Hilfe Ihrer Unterlagen ein System genau nach Bedarf. Bevor Sie die Überwachungskamera kaufen, rufen Sie uns bitte an...

  • Leistung vorher auf Testbildern sehen!

    Überwachungskamera kaufen

    Vor dem Kamera-Kauf die Leistung sehen!

    Alle Kameras verfügen über Tag- und Nacht-Testbilder hier in unserem Online-Shop. Somit können bevor Sie eine Überwachungskamera kaufen, exakt deren Leistung im Tag- und Nachtbetrieb auf Testbildern jeweils sehen.

    Durch Rekorder-Aufzeichnungen zuhause sind die Daten bei Ihnen und vor Fremden geschützt. App-, Netzwerk-, Smartphone-, Internetzugriff und Datensicherung sind OHNE Cloud-Dienste direkt möglich. Die Rekorder-Aufzeichnung ist somit Ihre persönliche Cloud.

    WLAN-Kameras können Sie bei uns nicht kaufen, da es zu Verbindungsabbrüchen kommt. Mehr dazu lesen Sie bitte in unseren Ratgeber →

Was sind die 15 häufigsten Fehler beim Überwachungskamera kaufen?

  1. Überwachungskamera mit WLAN ODER drahtlos
  2. billige markenlose Kameras von E-Bay, Amazon, Wish und co.
  3. Kein Überwachungskamera-Test - die 'Katze im Sack'
  4. Überwachungskameras nicht aus Deutschland

  5. Kein HD, falsche Überwachungskamera-Auflösung
  6. Kamera-Blickwinkel falsch oder 180 ~ 360 Grad
  7. Überwachungskamera-Nachtsicht falsch ausgewählt
  8. Wildkameras, Akku- und Batteriekameras
  9. Kamera-Bauform und Schutzgrad falsch gewählt

  10. Set mit gleichen Überwachungskameras verwenden
  11. Falsche Aufzeichnung mit Cloud, Internet oder PC
  12. Überwachungskamera zu hoch
  13. Ständig drehende und steuerbare Überwachungskameras
  14. Kabel und Strom falsch oder vergessen
  15. Überwachungskamera mit Ton
Diese 15 häufigsten Fehler finden Sie auf der Überwachungskamera-Ratgeberseite → inkl. 40-Minuten Ratgebervideo → detailliert erklärt.

Was sind die 5 Schritte zur richtigen Überwachungskamera-Auswahl?

  1. KEINE WLAN- und/oder Akku-Kamera verwenden
  2. Richtige Blickwinkel, Kameranzahl und Auflösung wählen
  3. Die richtige Übertragungs-Plattform inkl. Aufzeichnung wählen
  4. Auf die richtige Nachtsicht achten
  5. Die richtige Bauform bestimmen
Diese 5 Schritte zur richtigen Überwachungskamera-Auswahl finden Sie auf der Überwachungskamera-Ratgeberseite → inkl. 40-Minuten Ratgebervideo → detailliert erklärt.

Warum WLAN- & Akkukams besser nicht kaufen - was sind die Alternativen?

WLAN-Kameras funktionieren nicht sicher. Genau so, als würde man mit vielen Smartphone an allen Kamerastandorten gleichzeitig Video schauen. Die Daten laufen nur in die andere Richtung. Reichweiten betragen nur 10 - 20 Meter sowie max. durch zwei massive Wände. Videos setzen aus, Aufnahmen sind unmöglich. Das WLAN selbst wäre blockiert und stünde für anderes wie YouTube und Internet nur noch langsam zur Verfügung. Überwachungskameras sollten grundsätzlich wie bei Behörden, Tankstellen und Supermärkten kabelgebunden sein. Eine drahtlose Alternative im Privatbereich sind Powerline-Kameras, die drahtlos und sicher über das Stromnetz übertragen. Batterie- oder Akku-Überwachungskameras funktionieren mit Bewegungsmelderauslösung durch deren kleine Reichweite nur begrenzt und verzögert. Daher finden die Aufnahmen zu spät erst nach dem Ereignis statt. Im Winter frieren deren Linsen ohne dauerhafte Stromversorgung durch fehlende Eigenwärme wie Autoscheiben ein. Noch mehr Informationen erhalten Sie auf unserer Ratgeberseite → oder schauen Sie einfach unser 40-Minuten Ratgebervideo →

Wie ist die Rechtslage, darf ich Überwachungskameras überhaupt verwenden?

Private Bereiche können überwacht werden. Sind öffentliche oder andere private Bereiche dabei zwangsweise mit erfasst, schwärzt man diese. Bei der Überwachung öffentlicher Bereiche gilt als besondere Voraussetzung ein berechtigtes Interesse. So kann eine Straße mit Gehweg vor einem zu schützenden Gebäude oder ein Platz dann überwacht werden, wenn diese bereits als Zuwegung für Kriminelle dienten und Straftaten bereits stattgefunden haben. Dabei überwiegt das Interesse der Strafverfolgung und Strafvereitelung dem des Datenschutz. Auch vor dem Anwesen gefährderter Personen und Politiker ist dies möglich. Die Aufnahmen müssen in der Regel nach 72 Stunden gelöscht werden, um die Persönlichkeitsrechte der gefilmten Personen zu wahren. Es ist jedoch untersagt, ohne Genehmigung des Ordnungsamtes oder des Datenschutzbeauftragten öffentliche Bereiche einfach so zu überwachen. Weiterhin ist es untersagt, mit Überwachungskameras fremde private Flächen zu filmen. Detailiert erklären wir die Rechtslage auf unserer Ratgeberseite →


Videoüberwachung Google-Bewertung

☎ Beratung: +49 (0) 34633 34530 | ↖ Menü ↗